Gedruckte Reiseführer, der klassische Reisebegleiter

Die ersten gedruckten Reiseführer kamen bereits Anfang des 19. Jahrhunderts 1 auf den Markt. Seitdem haben sich die praktischen Reisebegleiter kontinuierlich weiter entwickelt. Aus sehr schweren und textlastigen Büchern sind heute oftmals aufwändig gestaltete und bunt illustrierte Taschenbücher geworden, die neben reinen Reise- und Länderbeschreibungen eine Vielzahl praktischer Tipps, veranschaulichender Fotos und Karten bieten, die bei der Orientierung in der unbekannten Umgebung helfen. Reiseführer gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen; einige behandeln sehr spezifische Themen, andere sind weiter gefasst und bieten einen informativen Überblick über bestimmte Städte, Länder oder einen ganzen Kontinent.

Ein kurzer Vergleich gängiger Reiseführer der Marken Lonely Planet, Vis-à-Vis, Baedeker Allianz Reiseführer, Marco Polo und Reise Know-How CityTrip zeigt, obwohl es sich um Reiseführer ganz unterschiedlichen Umfangs handelt, einen grundsätzlich sehr ähnlichen Aufbau. Einige warten aber auch mit individuellen Besonderheiten auf, welche im Folgenden noch erläutert werden.


Gemeinsamkeiten

Alle verglichenen Reiseführer bieten eine Mischung aus Texten, Fotos und Karten. Die Lonely Planet Reiseführer sind hierbei sehr textlastig, andere Reiseführer verwenden sehr viel mehr Platz auf Farbfotografien. Die Art der Informationen ist jedoch nahezu identisch: Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten werden einige davon unter Bezeichnungen wie Top 10 oder Highlights besonders hervorgehoben, Öffnungszeiten und Adressen mitgeliefert, Serviceangebote wie Hotels, Restaurants und Clubs vorgestellt, Reisetipps zu Währung, Verkehr oder Events, und Hintergrundinformationen über den Ort und dessen Geschichte gegeben. Hinzu kommen Stadtpläne und in einigen Fällen sehr detaillierte Karten oder Insidertipps. Letztlich geht es bei allen gedruckten Reiseführern darum Hintergrundinformationen, die schon vor dem Besuch ein Gefühl für Land und Leute vermitteln, und vor Ort nützliche und interessante Detail-Infos zu bieten. Dies lässt darauf schließen, dass sich diese Kombination bewährt hat und im gedruckten Bereich kaum weitere Optimierungen möglich sind.


Unterschiede

Als Print-Produkte sind klassische Reiseführer von Natur aus in ihren Möglichkeiten beschränkt. Unterschiede gibt es daher vor allem in ihrer redaktionellen Qualität, dem Umfang und der Ausrichtung. Einige Bücher bieten mehr Informationen zur Geschichte, zu der Kultur und der einheimischen Lebensweise und sind daher ideal für eine gute Reisevorbereitung, andere sind eher darauf ausgerichtet sich mit ihrer Hilfe vor Ort zurecht zu finden und geben viele Tipps zu Reiserouten oder dem öffentlichen Verkehrssystem.

Hauptunterschiede liegen im Aufwand der betrieben wird um eine ansprechende Präsentationsform für die zu vermittelnden Infos zu finden. Gute Beispiele hierfür sind umfangreich illustrierte Stadt- und Detailkarten sowie gezeichnete Querschnitte von großen Sehenswürdigkeiten in den Vis-à-Vis Reiseführern, sowie ausklappbare 3D Bilder bei Baedeker Allianz Reiseführern. Auch insgesamt legen diese beiden Reiseführer den größten Wert auf eine ansprechende Präsentationsform, bieten die meisten Fotos und sind auf dem hochwertigsten Papier gedruckt. Im Falle des Baedeker Allianz Reiseführers wird sogar ein kompletter herausnehmbarer Stadtplan der Firma Falk mit geliefert.


Tabellarischer Vergleich

Highlights (Top 10 usw.), Serviceangebote (Hotels, Restaurants usw.), Reisetipps (Währung, Verkehr usw.) und Sehenswürdigkeiten sind in allen Reiseführern enthalten und aus diesem Grund nicht aufgeführt.

Name des Reiseführers Umfang Karten/ Detailkarten Routen Kulturelle Hintergründe Besonderes
Vergleich: Klassische Reiseführer in Buchform
Lonely Planet: Southeast Asia 2 1004 S. x/x x
DK Vis-à-Vis: China 3 672 S. x/x
illustriert
x x Illustrierte Grundrisse und Querschnitte
Baedeker Allianz Reiseführer: London 4 328 S. x/x
entnehmbar
x 3D Bilder, Grundrisse und Sonderthemen
Marco Polo: Barcelona 5 148 S. x/x x
ohne Karte
x
Reise Know-How CityTrip: Hamburg 6 143 S. x/x
im Anhang
x
ohne Karte
x