Die menschliche Alternative: Experten als Reiseführer

Das menschliche Pendant zu Audioguides stellen geführte Touren dar, bei denen meist Experten eine Gruppe von Besuchern persönlich durch ein Museum, eine Stadt oder ein Land begleiten, und dabei nützliche Informationen liefern, interessante Geschichten erzählen 1 und die Route vorgeben.

Auch hier kann sich der Besucher ganz auf das Gesehene konzentrieren. Vorteil gegenüber Audioguides ist die Möglichkeit einem persönlichen Reisebegleiter Fragen stellen zu können, Nachteil kann eine sehr große Gruppe, ein schlechter Tour-Guide und die fehlende Flexibilität, z.B. länger an einem bestimmten Ort verweilen zu können, sein.

Ähnlich den Audioguides sind geführte Touren meistens auf einen kleinen Bereich, wie eine Altstadt oder ein Museum, begrenzt. Sehr beliebt sind auch Themenführungen, bei denen ganz bestimmte Aspekte beleuchtet werden. So gibt es in vielen Städten sogenannte Nachtwächter- oder Geisterführungen, Touren speziell für Kinder, zu Themen wie der Architektur oder unterirdischen Orten. Der Themenfindung sind kaum Grenzen gesetzt, was viele Führungen auch für Einheimische, die glauben ihre Stadt bereits gut zu kennen, interessant machen kann.