Analyse, Konzeption und Visualisierung einer App

Die Arbeit ist im Wesentlichen in fünf Bereiche unterteilt. Das erste Kapitel Ausgangslage beschreibt und vergleicht klassische gedruckte Reiseführer, Audioguides und Stadtführungen mit dem aktuellen Stand mobiler Guide-Systeme für den Einsatz auf Smartphones und Tablet PCs. Neben der Vorstellung unterschiedlicher Gesamtkonzepte werden vor allem die Form der gebotenen Inhalte und die Art ihrer Umsetzung beschrieben.

Im darauf folgenden Kapitel Mehrwerte und das Erleben von Guides liegt der Fokus darauf zu beschreiben, welche Schritte nötig sind und welche Möglichkeiten bestehen, um einen mobilen Stadtführer zu konzipieren, der sich aus der Masse der Reiseführer-Apps positiv hervorheben. Dabei geht es neben Zielgruppen, der Thematik und dem Design einer App auch um die Rolle multimedialer Funktionen.

Das anschließende Kapitel Konzeption und Visualisierung eines Stadtführers im Kontext einer Thematik für eMuse beschreibt anhand beispielhaft gewählter Inhalte, neu konzipierter und zum Teil angepasster Funktionalitäten, wie die Umsetzung eines innovativen Guides unter Berücksichtigung der in den vorangehenden Kapiteln gewonnenen Erkenntnisse aussehen könnte. Dies beinhaltet auch ein grafisches, der Thematik angepasstes, Gesamtkonzept. Ausgewählte Funktionen werden in Form von Screenshots visualisiert und mit Hilfe kurzer Video-Animationen in ihrer Funktionsweise verdeutlicht.

Kapitel fünf, Zusammenfassung und Ausblick, fasst die Ergebnisse dieser Arbeit sowie noch anstehende Schritte zur Realisierung des Gesamtkonzeptes zusammen, und gibt zum Abschluss einen Ausblick auf die Zukunft mobiler Stadtführer.